myQ-Messe bietet die erste Publikums- und Fachmesse für berufsbezogene Weiterbildung

myQ

17.11.2016 09:08:16, Exibit One GmbH

Düsseldorf, 29. September 2016: „Berufsbegleitendes lebenslanges Lernen, Erwachsenenbildung und persönliche Weiterentwicklung“ – Themen, die immer mehr Berufstätige umtreiben und der Bedarf an Informationen und Beratung ist groß. Gut die Hälfte aller Deutschen bildet sich regelmäßig weiter, mindestens aber einmal jährlich1. Informationen im Bereich der berufsbezogenen Weiterbildung findet man zwar viele, diese sind aber häufig nicht gebündelt und zudem unstrukturiert. Vor allem die entscheidenden persönlichen und individuellen Fragen werden selten bis gar nicht beantwortet. Messen, Infoabende und (Weiter-)Bildungs-Webseiten richten sich eher an Absolventen sowie Berufseinsteiger. Das neue Messeformat myQ will das ändern und startet 2017 in Düsseldorf mit der ersten Publikums- und Fachmesse für berufsbezogene Weiterbildung für alle berufstätigen Bildungsinteressierten, die ein Bedürfnis zur persönlichen Weiterbildung und Qualifizierung stillen möchten oder müssen.


Innovatives Konzept holt Bildungsinteressierte ab
Mit rund 34,6 Millionen Erwerbstätigen im Alter von 25 bis 65 ist das Potenzial groß. Essentiell ist in dieser Zielgruppe vor allem die persönliche Beratung, weiß Geschäftsführer und Gründer Patrick Ernst aus eigener Erfahrung: „Die Idee für die Bildungsmesse entstand, als ich mich privat für Bildungsangebote interessierte, die ich nebenberuflich absolvieren kann. Ich fand eine große Menge an Informationen im Internet, meine persönlichen Fragen zu meinem Vorhaben blieben jedoch unbeantwortet. Das Bedürfnis nach individueller Beratung vor einer wichtigen Entscheidung für die Zukunft wird durch das aktuelle Angebot an Messen und Online-Angeboten nicht befriedigt.“ Hier setzt das Konzept der myQ an, deren Name übrigens mit den Begriffen Qualifikation und IQ (Intelligenzquotient) spielt und sie gleichzeitig auf eine persönliche Ebene bringt.

Die Fach- und Publikumsmesse schafft für bildungsinteressierte Bürger eine Plattform, auf der sie sich umfänglich informieren, aber auch konkrete Hilfestellung und Beratung für ihre persönlichen Anliegen finden. Der Impuls für eine Weiterbildung entsteht häufig aus sehr persönlichen Motiven heraus wie die Erweiterung der eigenen Qualifikation, der Freude am Lernen, aber natürlich auch die Verbesserung seines eigenen „Marktwertes“. Durch den persönlichen Kontakt bekommen Interessierte den nötigen Raum für eine individuelle Beratung und Klärung Ihrer Fragen und eine fundierte Grundlage für mögliche nächste Schritte.

Große Potenziale für Bildungsanbieter
Auch Bildungsanbieter profitieren von diesem neuen Format. Sie können sich im Rahmen der myQ nicht nur als Experte im Bereich Erwachsenenbildung positionieren, sondern treten auch in direkten Austausch mit neuen Kunden, die aktiv an einer Beratung und konkreten Weiterbildungsangeboten interessiert und daher besonders empfänglich sind. „Wir wollen einen realen Marktplatz schaffen für überregionale und regionale „Bildungsanbieter“ und interessierte berufstätige „Bildungsnachfrager“ zur Begegnung und Information, übertragen in das Veranstaltungsformat einer Messe.“, so Patrick Ernst.

Inhaltlich unterstützt wird die myQ durch das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE), die Online-Plattformen fernstudium-direkt.de und kursfinder.de sowie durch Buhr und Team, die Akademie für Führung und Vertrieb.

Veranstalter der myQ ist das Unternehmen Exibit One.
Die Messe wird 2017 dreimal, danach bis zu fünfmal jährlich an wechselnden Standorten stattfinden. Die erste Messe starte im März 2017 in Düsseldorf sowie in der 2. Jahreshälfte 2017 in Hamburg und München.

Veranstalter:
Exibit One GmbH
Corneliusstr. 16-18
40215 Düsseldorf
Deutschland
  • Tel: +49 (0)211 30139140
  • Fax: +49-(0)211 94258836
  • www.exibit.one
Veranstaltung:

myQ Düsseldorf
17.03.2017 - 18.03.2017

Zutritt:
Publikumsmesse
Turnus:
jährlich
Haftungshinweis: Für den Inhalt dieser Pressemitteilung ist ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Texte und Bilder.