Der Klang der Glocken – der „Glockenpapst“ auf der GLORIA

Gloria

31.10.2013 15:09:12, Messe Augsburg ASMV GmbH

Kaum ein Musikinstrument wird so sehr mit dem christlichen Glauben verbunden wie die Glocke. Glocken sind das akustische Zeichen der Christenheit. Sie verbinden die christlichen Konfessionen und Generationen.


Hat auch ihre Bedeutung für die Gliederung des Tages abgenommen, begleiten sie doch weiterhin die großen Wendepunkte im Leben vieler Menschen, Taufen, Hochzeiten und Begräbnisse. Sie vermitteln Heimatgefühle, laden zum Gebet ein und weisen, sei es auch meist unbewusst, die menschliche Seele auf eine höhere Wirklichkeit hin.

Die GLORIA in Augsburg von 7. bis 9. November 2013 ist der angemessene Ort, um einmal die Bedeutung des uralten Kulturgutes „Glocke“ nachzudenken. Dafür konnte einer der international renommiertesten Fachmänner gewonnen werden, Kurt Kramer, der aufgrund seiner Expertise und Erfahrung als der „Glockenpapst“ gilt. Der frühere Glockeninspektor des Erzbistums Freiburg ist Mitglied im gemeinsamen Beratungsausschuss der EKD und der Deutschen Bischofskonferenz für das deutsche Glockenwesen und engagiert sich seit Jahrzehnten auf internationaler Ebene für die Bewahrung von Glocken.

Kramer erkennt viele Glocken der Welt am Klang, weiß über ihre Herstellung Bescheid und kann Geschichten erzählen über ein Instrument, das, wie er sagt, „in der Seele der Deutschen sehr tief verwurzelt ist.“

In unserem täglichen Glocken-Talk auf dem KIRCHPLATZ-Podium der GLORIA wird Michael Ragg mit Kurt Kramer unter anderem darüber sprechen, wie Glocken hergestellt werden, worauf ihre erhebende Wirkung beruht, warum heute viele Glocken in Deutschland in Gefahr sind und ob es das „Glocken-Europa“ noch gibt, von dem der Historiker Friedrich Heer gesprochen hat.

Die Gespräche mit Kurt Kramer und unterschiedlichen Themen rund um die Glocke können GLORIA-Besucher zu folgenden Zeiten hören: Donnerstag, 7.11., 13 Uhr, Freitag, 8.11., 15 Uhr und Samstag, 9.11., 13:15 Uhr.

Aussteller-Neuigkeiten
Aus der Region - für die Region und darüber hinaus - produzieren die Firmen Philipp Hörz GmbH in Biberach/By. und Gordian Pechmann in Roggenburg Zeitmessinstrumente für Kirchtürme und öffentliche Gebäude.

Die für den Tagesablauf trotzdem oder gerade auch heute so wichtige Zeiteinteilung wird optisch und akustisch den Menschen vermittelt.

Gemäß dem Slogan Tradition & Präzision im Einklang kommt neueste Technologie der Funkhauptuhren mit Historie – handbemalte individuelle Zifferblätter – zusammen.

Glocken-Läuteanlagen sowie die Ausrüstung von Glocken (Eichenholzjoche - Klöppel - Glockenstühle) spiegeln die Firmen als gesamtheitliche Turmausrüster.

Die Messe Gloria in Augsburg bietet wie schon im vergangenen Jahr die Plattform für Kunden aus ganz Deutschland auf Stand Nr. 2-103.

Unter dem Motto „Technik einfach gestalten“ hat die Firma PA Vision neue Produkte für Kirchen designt. So besteht mit dem neuen MP-3 Aufnahmegerät die Möglichkeit, Gottesdienste auf SD-Karte aufzuzeichnen und anschließend auf USB-Stick zu kopieren. Auf diese Art und Weise entfallen mechanische Probleme, wie sie bei Kassettenrecordern oder CD-Brennern nach gewisser Laufzeit auftreten. Einfache Bedienung , die auch per Fernbedienung gesteuert werden kann, zeichnen das Gerät genauso aus, wie der robuste Aufbau.

Von der Firma Beyerdynamic werden zum Thema barrierefreie Kirchen, Hörhilfen in Form von mobilen Induktionsschleifen, vorgestellt. Zu sehen sind die Neuheiten auf Stand 4-103.

Veranstalter:
Messe Augsburg ASMV GmbH
Am Messezentrum 5
86159 Augsburg
Deutschland
  • Tel: +49 (0)821 25720
  • Fax: +49 (0)821 2572105
  • www.messeaugsburg.de
Veranstaltung:

Gloria Augsburg

Zutritt:
für Fachbesucher und Privatbesucher
Turnus:
zweijährlich
Haftungshinweis: Für den Inhalt dieser Pressemitteilung ist ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Texte und Bilder.