Der Weg ist das Ziel: Wissenswertes zur Faszination des Pilgerns auf der GLORIA in Augsburg

Gloria

20.09.2013 08:40:59, Messe Augsburg ASMV GmbH

Die Tradition des Pilgerns geht immer zurück auf eine Erfahrung, die gläubige Menschen, gleich welcher Religion, machten, wenn sie auf bestimmten Wegen oder an ausgewählten Orten göttliche Kräfte spürten. Und für diese Reise, auch zu sich selbst, gibt es zahlreiche Wege und Orte, die begangen werden können, allein, und in der Gruppe. Dazu wird Wissenswertes und Reizvolles auf der Kirchen-Messe GLORIA, die vom 7. bis 9. November 2013 in Augsburg stattfindet, geboten.


Von Seiten des Bayerischen Pilgerbüros München wird dazu erläutert: „Pilgern mit uns bedeutet: Unterwegs zu sein, Menschen im Glauben zu begegnen und die bedeutendsten christlichen Stätten zu besuchen. Wallfahrtsstätten sind Orte, an denen das Wirken Gottes in besonderer Weise erfahrbar werden kann. Als vielseitiges und erfahrenes Reiseunternehmen der katholischen Kirche möchten wir Pilger an diese Stätten führen und ein Stück auf ihrem Glaubensweg begleiten – und dies über Konfessions- und Religionsgrenzen hinaus. Wir freuen uns, den Messebesuchern einen Querschnitt unserer Reisearten auf der Kirchen-Messe GLORIA in Augsburg präsentieren zu können.“

Die wieder erwachte Sehnsucht vieler Menschen, auf Pilgerwegen gleichsam über sich selbst hinaus zu gehen, ist einer der wichtigsten spirituellen Trends. Aber woher kommt diese „Faszination des Pilgerns“ und wie können christliche Kirchen darauf reagieren?

Am Donnerstag, 7. November, 15 Uhr, geht es auf einem GLORIA-Podium genau darum. Der Eichstätter Domvikar Reinhard Kürzinger wird als Vizepräsident des Bayerischen Pilgerbüros die Erfahrungen dieser traditionsreichen Einrichtung einbringen. Pfarrer Dr. Oliver Gussmann, neuer Gästepfarrer der Evang.-Luth. Landeskirche, hat als Touristen- und Pilgerpfarrer in Rothenburg an der Tauber die Entwicklung dieses beliebten Ferienortes hautnah verfolgt. Dass das Pilgern elbst in einer Großstadt wie Berlin geschätzt wird, weiß Maria Klemmen von der einzigen katholischen Berliner Wallfahrtskirche „Maria Frieden“ zu berichten.

Auch sonst widmet sich der Donnerstagnachmittag dem Abenteuer Pilgerreise. Das Bayerische Pilgerbüro bietet erstmals eine Pilgerreise nach China an. Welchen enormen Aufschwung das Christentum im „Reich der Mitte“ genommen hat, zeigt um 13 Uhr ein spannender Bildvortrag des Journalisten Michael Ragg. Mit dem Heiligen Land als „Herzenssache für Christen“ befasst sich um 14:30 Uhr ein Podium der Päpstlichen Stiftung KIRCHE IN NOT, an dem mit dem Oberhaupt der elkitischkatholischen Kirche, Patriarch Gregorios II. Laham aus Damaskus, einer der wichtigsten Führer der Christenheit des Nahen Ostens erwartet wird. Startbahn für einen neuen Aufbruch – das kann die Schwabenhalle am Donnerstag für die Besucher der GLORIA werden!

Veranstalter:
Messe Augsburg ASMV GmbH
Am Messezentrum 5
86159 Augsburg
Deutschland
  • Tel: +49 (0)821 25720
  • Fax: +49 (0)821 2572105
  • www.messeaugsburg.de
Veranstaltung:

Gloria Augsburg

Zutritt:
für Fachbesucher und Privatbesucher
Turnus:
zweijährlich
Haftungshinweis: Für den Inhalt dieser Pressemitteilung ist ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Texte und Bilder.