Bei der GARTENZEIT den Freiraum einrichten

LivingKitchen

13.03.2014 09:57:00, Koelnmesse GmbH

Offenburg. Bei den derzeit frühlinghaften Temperaturen juckt es Gartenfreunde bereits in den Fingern, die grünen Freiräume zu gestalten. Inspiration und handfeste Information für Planungen rund um Haus und Garten bietet vom 21. bis 23. März die Doppelmesse BAUEN + WOHNEN mit der GARTENZEIT bei der Messe Offenburg auf rund 10.000 Quadratmetern.


Regionale und überregionale Garten- und Landschaftsbauer zeigen Schauflächen zur Inspiration. Etwa so könnte eine Gartenanlage aussehen: Exklusiven Findlinge, Natursteine, Wasserspiele, Umrandungen für Pool und Wege - vielfältige Anregungen erwarten die Besucher der GARTENZEIT. Von Gartenhelfern über Pflanzen, Whirlpools und Gartenmobilien bis hin zu Gartenmöblierung und Dekoration finden sich nützliche und individuelle Artikel. Wetterfeste Rattan-Lounge-Elemente, Sitzgruppen und Design-Möbel - die Palette reicht von Teak in der Recycling-Variante bis zu modernem Kunststoff. Der Trend hält in Deutschland weiterhin an: In der warmen Jahreszeit wird im Garten und auf der Terrasse gewohnt. So hat das Sommerzimmer gemütliche Sofas und Stühle, die auch im Wohnzimmer stehen könnten - manchmal mit einem wetterfestem Teppich und Kissen kombiniert. Knallbunt oder in luxuriösem Look aus einem Mix aus Holz und Edelstahl präsentieren sich die Trendmöbel. Auch schwebende Stühle und Sofas sind laut Trendberichten Hingucker für die neue Saison.

Wichtige Akzente setzen auch Zaun- und Rankanlagen sowie Sichtschutz für die Privatsphäre. Ein echter Hingucker auf der GARTENZEIT sind Kettensägenkunstwerke und abstrakte Baumskulpturen. Und - nach wie vor bleibt das Grillen ein beliebter Trend. Auf der Terrasse, im Garten, mit dem tragbaren Grill bei Freunden oder am Baggersee. Standard oder Luxusausführung - der Grill gehört zur Grundausstattung des Gartenreichs.

In der Sonderschau Bonsai präsentieren ab Samstag die Bonsaifreunde Ortenau e.V. mit dem Bonsai-Club Deutschland e.V. und den elsässischen Bonsaifreunden Hagenau die fernöstliche Kunst der Miniaturbäume. "Bonsai" bedeutet übersetzt "Baum in der Schale". Diese Kunst aus Japan hat in Europa einen starken Trend geprägt. Es verschmelzen Aspekte buddhistischer Philosophie, traditionelles Handwerk und Ästhetik. Überwiegend Fächerahorn und Kiefer sind zu dieser Jahreszeit die Stars. Das notwendige Zubehör, Bücher und alles rund um die Bonsai-Pflege wird auf der GARTENZEIT angeboten. Ein wesentliches Element für jeden Bonsai macht die Schale aus, die möglichst handgetöpfert zum Baumbesitzer passt. Schautöpfern von Bonsaischalen wird täglich in der Ausstellung vorgeführt.

Ein umfassendes Vortragsprogramm auf der Aktionsbühne erlaubt an allen Tagen Einblicke in Gartenplanung und Techniken, Ideen zur Gartengestaltung, Terrassen und Pools bis hin zum Berufsbild des Galabauers. Passend zur Sonderschau Bonsai werden neben der Präsentation japanischer Gartengestaltung auch die japanische Schwertkampfkunst Iaidô gezeigt.

Mit dem Fokus "Energieeffizienz" bietet die "Bauen und Wohnen" in der Nachbarhalle ein exklusives Angebot um Energiekonzepte, sowie ökologisches und wertbeständiges Bauen und Sanieren auf über 6.000 Quadratmetern. "Technische und handwerkliche Angebote für energieeffiziente Lösungen bis in die Haustechnik hinein stehen bei den Besuchern hoch im Kurs", bemerkt Projektleiter Alexander Fritz. Passend zum Fokus "Energieeffizienz" der BAUEN + WOHNEN erhalten die Besucher an allen drei Tagen ein profundes Vortragsprogramm mit Praxisbeispielen und Möglichkeiten zum Dialog.

Auf insgesamt 10.000 Messe-Quadratmetern informieren über 200 Fachaussteller des Messe-Duos. Rund 10.000 Besucher kamen 2013 zur Doppelmesse.
Mehr Info unter www.messe-offenburg.de

Veranstalter:
Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln
Deutschland
  • Tel: +49 (0)221 8210
  • Fax: +49 (0)221 8212574
  • www.koelnmesse.de
Veranstaltung:

LivingKitchen Köln
18.01.2023 - 22.01.2023

Zutritt:
für Fachbesucher und Privatbesucher
Turnus:
zweijährlich
Haftungshinweis: Für den Inhalt dieser Pressemitteilung ist ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Texte und Bilder.