Bogensehnen, Fliegen- und Angelruten sind bereits gespannt

Jagen und Fischen

25.09.2014 11:52:53, Messe Augsburg ASMV GmbH

Der Bogensport erfreut sich mittlerweile einer immer größeren Beliebtheit, was die Messe JAGEN UND FISCHEN, die vom 15. bis 18. Januar 2015 in Augsburg stattfindet, dazu veranlasste, dieser wachsenden Szene durch eine Sonderschau eine exklusive Plattform zu bieten. Die Werferzone der Fliegenfischer punktet mit praxisnahen Vorführungen durch Thibaut Giband und Uwe Kaptein, echten Profis dieser Szene. Was sich hinter saftig grünen Wiesen so alles an wertvoller Nahrungsgrundlage versteckt, zeigt das Jägerinnenforum des Bayerischen Jagdverbandes e.V. den Besuchern in einer Sonderschau.


Beeindruckende Zahlen
Über 100 Neu- wie Altaussteller haben sich mittlerweile für die JAGEN UND FISCHEN 2015 angemeldet, darunter so namhafte Firmen wie die Blaser Jagdwaffen GmbH, J.P. Sauer & Sohn GmbH, das Augsburger Angelcenter, Schmidt & Bender, Swarovski, Waffen Beer, Waffen Jakele und viele, viele mehr. Über 20 Prozent mehr Besucher konnte die Messe im Jahr 2014, verglichen mit dem Vorjahr, verzeichnen. Nachdem 94 Prozent der diesjährigen Besucher die JAGEN UND FISCHEN weiterempfehlen werden, rechnet die Messe mit einem weiteren Zuwachs. Der Landesfischereiverband Bayern wird in 2015 seine Standfläche verdoppeln und allen Fischern, Mitgliedern und Interessierten eine noch spannendere Anlaufstelle zu den Themen Fische, Fischen und Gewässer sein. Knapp 90 Prozent der Besucher hatten einen guten bis sehr guten Gesamteindruck von der JAGEN UND FISCHEN 2014 und das Projektteam hat sich einiges vorgenommen, um dieses Ergebnis im Jahr 2015 weiter zu steigern und die Messe noch vielfältiger und reizvoller zu gestalten.

Sonderschau "Lebende Wiesen"
Das Jägerinnenforum des Bayerischen Jagdverbandes e.V. zeigt den Besuchern auf der JAGEN UND FISCHEN 2015, was sich hinter saftigen Wiesen so alles verbirgt, denn dort, wo es üppig grünt und blüht, kreucht und fleucht es auch reichlich. In Grünlandwiesen gibt es beispielsweise jede Menge Mäuse, Insekten sowie nahrhafte Gräser und Kräuter, welche dieses Grün zu einer wichtigen Nahrungsquelle für Beutegreifer, Raubwild, aber auch Rot- und Rehwild werden lassen. Diesen reich gedeckten Tisch erweitern Feuchtwiesen um verschiedene wertvolle Wildkräuter. Sie bieten zudem arterhaltende Brutplätze und Deckung für die immer seltener werdenden Bodenbrüter und Schnepfenvögel. Da lohnt es sich, die Grashalme auseinander zu biegen, um Vögel, Nester, Eier, Nager und Insekten zu entdecken.

Ohne Bienen kein Apfel
Die Honigbiene ist eines der wichtigsten Wunder unserer Erde, denn rund ein Drittel von dem, was wir essen, gäbe es ohne die Bienen nicht. Deshalb ist die Förderung der Bienenzucht das Hauptanliegen des Landesverbandes Bayerischer Imker e.V., der bei der JAGEN UND FISCHEN 2015 zum ersten Mal als ideeller Träger mit dabei ist. Das Wissen zu diesem wertvollen Bestäuberinsekt, das nicht nur unsere Obstbäume, sondern auch alle insektenblütigen Kultur- und Wildpflanzen befruchtet und dabei leckeren Honig produziert, wird am Stand des Imker-Kreisverbandes Augsburg-Stadt auf sehr lebendige Art und Weise übermittelt und Fachvorträge runden das Angebot ab.

Sonderschau Bogensport
Das sirrende Geräusch einer Bogensehne, die den fast lautlosen Pfeil mit geladener Energie zum Ziel schickt, übt auf viele Menschen eine besondere Faszination aus. Der Bogensport stärkt zudem Geist und Körper: Durch den Spannungsaufbau werden die inneren Energien gebündelt, das Halten der Spannung stärkt die Rückenmuskulatur, beim Zielen wird die Konzentration gefördert, was zu mehr Eigenorientierung und Selbstreflexion führen kann und das Loslassen der Sehne löst nicht nur die Spannung beim Bogen, sondern vielleicht auch beim Schützen selbst. Die Faszination des Bogensports erklärt Klemens Schmelter, Inhaber von Bogenzeit, gerne mit folgendem Zitat von Albert Einstein: "Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Verstand ein treuer Diener. Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat." Für Schmelter sind sowohl das traditionelle als auch das sportliche Bogenschießen Sportarten, die genau diese intuitiven Fähigkeiten hervorlocken und spürbar machen. So kann der Bogensport zur mentalen Entspannung werden. "Das Bogenschießen verzaubert und holt die Menschen für kurze Zeit aus ihrem Alltag. So kann jeder Schuss zu einem kleinen Urlaub werden", ist Schmelter überzeugt.

Tatkräftig unterstützt wird die Messe JAGEN UND FISCHEN bei dieser Sonderschau von der Firma Bogenzeit, den Machern der erfolgreichen Bogensport-Messe PaderBow in Paderborn, was gleichzeitig eine Garantie für Qualität sowie für ein vielseitiges, hochwertiges und internationales Ausstellerspektrum ist. Bogenmanufakturen, Bogenhändler, Ledermacher und Reiseveranstalter werden sich zusammen mit Bogensportzentren, Vereinen, Hotels und Verlagen präsentieren. Wer Lust hat, die Jagdart unserer Vorfahren auszuprobieren und die Faszination am eigenen Leib zu spüren, hat hierzu die Möglichkeit mit dem traditionellen Langbogen, aber auch mit dem Sportbogen, an verschiedenen Schießplätzen. Praxisnahe Demonstrationen im Bogen-, aber auch im Pfeilbau gehören ebenso zu dieser Sonderschau, wie die auf diese Sportart abgestimmte Outdoorbekleidung. Intensive Beratung durch echte Experten, hochwertige Manufakturarbeiten und die Möglichkeit, die verschiedensten Bögen vor Ort nicht nur zu testen, sondern auch zu kaufen, sind erstmalig in dieser Vielfalt in Augsburg erlebbar und somit der ideale Treffpunkt der Bogensportszene über Süddeutschlands Grenzen hinaus.

Anglerforum und Workshop-Straße
Der bekannte Meeres- und Raubfischprofi Torsten Ahrens hat diesen Sommer seine Erfahrungen erneut in Norwegen und Island ausgebaut und bei seinen Top Guiding Touren fast jeden Teilnehmer zum persönlichen Traumfisch geführt. Ahrens selbst freut sich über einen riesigen Heilbutt sowie einen neuen Øksfjord Rekord eines Rotbarsches von achteinhalb Kilogramm. Der Raubfischexperte arbeitet ständig an der Entwicklung neuer Methodiken für den Fang von Meeresräubern des Nordatlantiks und wird hierüber täglich im Anglerforum der JAGEN UND FISCHEN in bekannter, spannender und informativer Weise berichten. "Die Meeresfischerei wird langfristig nicht einfacher werden, denn durch das unvorhersehbare Klima sowie dezimierte Bestände gelten die Erfahrungen des Vorjahres oft nicht mehr für die nächste Saison", erklärt Ahrens. Weitere Referenten im Anglerforum, das im nächsten Jahr in die Halle der Fischer integriert ist, sind Benedikt Götzfried, ebenfalls Raubfischexperte, sowie Stefan Seuß, Profi-Guide und Fachmann für Welse. In der angegliederten Workshop-Straße stehen die Referenten hautnah für Fachgespräche zur Verfügung. Hier gibt es noch mehr Tipps zur Führungsweise von Ködern, Knotentechniken, das Binden der Vorfachschnur oder auch Beratungen zur Vervollständigung des Equipments. Auch Autogrammjäger sind willkommen und zu einem Foto mit den bekannten Profis herzlich eingeladen.

Fliegenfischen wie am Gewässer
Die Werferzone der Fliegenfischer wartet auf der nächsten JAGEN UND FISCHEN mit einem der schönsten Wurfbecken und echten Highlights bei den Vorführungen der Profis aus der Szene auf. Der deutsche Fliegenfischer Uwe Kaptein ist nicht nur IFFF (International Federation of Fly Fishers) Master Instruktor, sondern vor allem ein Werfer, der es perfekt versteht, die Theorie in die Praxis umzusetzen. Thibaut Giband gehört zu Frankreichs bekanntesten Experten. Er verfügt über alle gängigen Instruktoren-Ausbildungen, die es in dieser Sportart gibt und seine Einhand- und Zweihand-Würfe mit der Fliegenrute sind beeindruckend. Unterstützt werden die beiden Profis hierbei von den Schweizern Sascha Bachmann und Stefan Schmid von Fly Fish Europe. Bachmann arbeitet seit neun Jahren in der Ausbildung für Fliegenfischer und hat sich diesem Sport selbst mit Leib und Seele verschrieben. Schmid ist seit 24 Jahren vollberuflich in der Fliegenfischerei tätig und bildet Interessierte in verschiedensten Kursen aus. Seine absolute Leidenschaft ist es, die echten Bedingungen an Gewässern in alle theoretischen Vorführungen einfließen zu lassen. Die Demonstrationen mit der Fliegenrute richten sich sowohl an Einsteiger, die hierbei die wichtigsten Kniffe und Bewegungen für den Fliegenwurf mit nach Hause nehmen können, als auch an bereits versierte Fliegenfischer. Die vier Experten zeigen, wie sich auch bei wenig Platz, also draußen am Gewässer zwischen Büschen und Steinen, mit Wasserwürfen die Fliege genau dort positionieren lässt, wo der Fisch steht. Um in schnellen und kleinen Bächen die Fliege optimal zu platzieren, eignet sich der italienische TLT-Wurfstil und es ist unglaublich, wie präzise man damit sein kann. Dass die Zweihandrute nicht nur der Lachsfischerei vorbehalten bleiben sollte, zeigen die praktischen Vorführungen der Experten genauso, wie die Eignung der Fliegenrute für Würfe um ein Hindernis herum. Ob eine Kohlefaser- oder eine moderne Glasfaser-Rute die richtige Entscheidung ist und wo die Vor- und Nachteile dieser Materialien liegen, wird hierbei von den Fachmännern ebenso aufgezeigt, wie die Unterschiede von Long-Belly- oder Short-Belly-Schnüren in der Praxis und deren Anwendung für die verschiedenen Gewässer. Die beeindruckenden Wurftechniken beinhalten echtes Suchtpotenzial und könnten zukünftig so manchen Angler oder auch Naturliebhaber zum ambitionierten Fliegenfischer werden lassen.

Veranstalter:
Messe Augsburg ASMV GmbH
Am Messezentrum 5
86159 Augsburg
Deutschland
  • Tel: +49 (0)821 25720
  • Fax: +49 (0)821 2572105
  • www.messeaugsburg.de
Veranstaltung:

Jagen und Fischen Augsburg
13.01.2023 - 15.01.2023

Zutritt:
Publikumsmesse
Turnus:
jährlich
Haftungshinweis: Für den Inhalt dieser Pressemitteilung ist ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Texte und Bilder.