CIPS 2014: Trends und Innovationen auf Asiens größter Messe für Heimtierbedarf

CIPS China International Pet Show

14.07.2014 08:19:48, China Great Wall International Exhibition Co., Ltd.

Alles für das Tier gibt es vom 17. bis 20. November 2014 im New China International Exhibition Center in Peking. Dort findet die 18. China International Pet Show (CIPS) statt und verspricht schon ein halbes Jahr vor Beginn zu einer Rekordveranstaltung zu werden. 650 Unternehmen haben ihre Teilnahme bereits zugesichert. Asiens größte Messe für Heimtierbedarf wird außerdem wieder flankiert von einem breiten Rahmenprogramm.


Zunehmendes Bewusstsein für Tierpflege und steigende Einkommen sind die wesentlichen Treiber des wachsenden Heimtiermarktes in China. Eine optimistische Branche und positive Rahmenbedingungen locken Besucher und Aussteller aus aller Welt, um sich auf der Fachmesse zu informieren und auszutauschen. Bei der vorausgegangenen Veranstaltung 2013 konnten 916 Aussteller aus insgesamt 23 Ländern verzeichnet werden. Für die diesjährige Ausgabe werden 1.000 Aussteller auf rund 78.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche erwartet und die Veranstalter rechnen mit über 40.000 Besuchern. Nachdem zahlreiche Aussteller ihre Stände vergrößert haben und eine noch höhere Zahl auf der Warteliste stand, haben sich die Macher dazu entschlossen, eine weitere Halle, W3, zu öffnen. Somit wird es 2014 in Peking erstmals sechs Ausstellungshallen geben. Veranstaltet wird die Messe gemeinsam von der China Great Wall International Exhibition Company und der NürnbergMesse. Im Mittelpunkt der 18. CIPS werden wieder Aquarien, Heimtiernahrung, Heimtierbedarf, Fachliteratur und Gesundheitsprodukte stehen. Neben bereits etablierten internationalen Ausstellern wie Ankur Exports, Kumar Industries, ferplast, SICCE, Seachem, Petsafe, OmegaSea oder IMAC, können die Veranstalter auch neue Unternehmen auf der CIPS 2014 begrüßen, darunter zum Beispiel Scruffs, ein britischer Anbieter von Hunde- und Katzenbetten. Außerdem haben zahlreiche Neu-Aussteller bis dato eine Standfläche reserviert, darunter auch deutsche Firmen wie Econlux aus Köln, Beleuchtungsspezialist für Aquaristik und Terraristik sowie die slowakische Firma Tatrapet.

Intensivierte Besucherakquise und informatives Rahmenprogramm
Durch weitreichende Marketingaktivitäten – wie zum Beispiel Medienkooperationen, Suchmaschinenoptimierung und Promotionaktionen mit Tierkliniken und Supermärkten – werden in diesem Jahr neue potentielle Besuchergruppen angesprochen. Fachspezifische Informationen und hervorragende Networking-Möglichkeiten bietet das begleitende Rahmenprogramm: So diskutiert der China Pet Industry Summit an den ersten beiden Messetagen die Veränderungen und Zukunftschancen der asiatischen Heimtierbranche, während die neuesten Trends im Bereich der Tierpflege beim Pet Grooming Worldcup prämiert werden und die China Aquatic Plant Masters sich dem Thema „Aquascaping“ widmen.

So war die CIPS 2013
Bei der letzten Ausgabe der Fachmesse trafen sich auf insgesamt 60.000 Quadratmetern rund 36.000 Besucher aus 70 Ländern, um die Innovationen und Trends der 916 Aussteller kennenzulernen. Begleitet wurde die CIPS 2013 von einem zweitägigen Fachforum, das die Entwicklungen des chinesischen Heimtiermarktes beleuchtete und den Teilnehmern die Möglichkeit bot, aktuelle Branchenthemen zu diskutieren. Darüber hinaus fanden diverse Wettbewerbe und Preisverleihungen statt, die vor allem beim chinesischen Publikum großen Anklang fanden.

Veranstalter:
China Great Wall International Exhibition Co., Ltd.
Floor 3, Area C, Building 2, No. 18A Xingshikou Road
100195 Peking
China
  • Tel: +86 (0)10 88102257
  • Fax: +86 (0)10 88102243
  • www.cipscom.com
Veranstaltung:

CIPS China International Pet Show Guangzhou
12.11.2020 - 15.11.2020

Zutritt:
für Fachbesucher und Privatbesucher
Turnus:
jährlich
Haftungshinweis: Für den Inhalt dieser Pressemitteilung ist ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Texte und Bilder.