Eine tragfähige Basis für „Future India“ – das Indien der Zukunft

Acrex India

31.03.2014 16:41:57, NürnbergMesse India Pvt. Ltd.

Mit rund 30.000 Besuchern ist die ACREX India 2014 auf dem besten Weg, sich als eine der größten Fachmessen für Klima-, Kälte- & Gebäudetechnik zu etablieren. Die von der Indian Society for Heating, Refrigeration and Air Conditioning Engineers (ISHRAE) organisierte und von der NürnbergMesse India durchgeführte Fachmesse fand vom 27. Februar bis 1. März 2014 im Pragati Maidan Exhibition Center in Neu-Delhi statt. Neben der Unterstützung durch ASHRAE und andere internationale Branchenverbände wie UNEP, REHVA, KRAIA & AHRI und CAR wird die Ausstellung auch vom indischen Ministerium für neue und erneuerbare Energien gefördert.


An der diesjährigen ACREX India nahmen 400 Aussteller aus über 25 Ländern teil, darunter aus Ägypten, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Malaysia, den Niederlanden, Saudi-Arabien, der Schweiz, Singapur, Spanien, Taiwan, der Tschechischen Republik, der Ukraine und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Daneben präsentierte die Fachmesse Länderpavillons aus den USA, Deutschland, Korea und China. Die ACREX India 2014 hat sich zum Schmelztiegel für Organisationen wie UNEP, CIBSE, EBTC & REHVA entwickelt und dadurch international an Bedeutung gewonnen. So organisierte die UNEP eine Reihe von Rundtischgesprächen, an denen Vertreter der Regierung von Bhutan, des italienischen Umweltministeriums und der Regierung der Malediven teilnahmen, während die UNIDO mit Messebesuchern einen Wissens- und Erfahrungsaustausch anregte. CIBSE nutzte die ACREX India 2014 als Plattform, um ihre Basis in Indien durch die Gründung von CIBSE-Ortsverbänden zu erweitern. REHVA & EBTC waren mithilfe einer EU Business House-Delegation bestrebt, ihre Präsenz in Indien weiter auszubauen und mit Vertretern der indischen Regierung in Kontakt zu treten.

Die ACREX India 2014 ist ihrem großen Ziel einer CO2-neutralen Veranstaltung, die es in dieser Form in Indien noch nicht gegeben hat, ein großes Stück näher gekommen. Die Fachmesse engagiert sich mit Nachdruck für die Schadstoffneutralität und will diese Botschaft allen Beteiligten in der HVAC&R-Industrie sowie in den zugehörigen Segmenten vermitteln. Klimaanlagen sind der größte Energiekonsument in Gebäuden und verursachen fast 60 Prozent der jährlichen Stromkosten. Endverbraucher und Hersteller sind sich dessen jedoch zunehmend bewusst und setzen deshalb verstärkt auf eine ökologisch-verantwortungsvolle „grüne Entwicklung“.

„Energieeffizienz ist keine Option mehr, sondern eine Notwendigkeit, um der drohenden Energiekrise vorzubeugen und die Umwelt zu schützen“, sagte Ashish Rakheja, Chairman der ACREX India 2014. „Die ACREX India 2014 will zu diesem Ziel beitragen und hat deshalb innovative Methoden zur Erreichung der CO2-Neutralität untersucht und getestet. Darüber hinaus warb die Messe für energieeffizientes Bauen und präsentierte die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Klima-, Lüftungs-, Kälte- und Gebäudetechnik unter einem Dach.“

Die ACREX India 2014 bot zudem ein umfangreiches Workshop-Programm, interaktive Podiumsdiskussionen und weitere sachkundige Veranstaltungen, die von führenden Experten, Wissenschaftlern und technischen Fachleuten aus aller Welt moderiert wurden. Die Workshops behandelten interessante Themenfelder wie „Thermische Energiespeicherung im Zeitalter der Nachhaltigkeit“, „Geothermische Systeme – Designfaktoren“, „Energiesicherheit – Erneuerbare Energien und Kohlenwasserstoff“, „Kliniken & zentrale Gesundheitseinrichtungen – HLK-Systemdesign“, „Seismische Faktoren im Baudesign“ und „Modellierung von Bauinformationen, BIM – Die Revolution in der Bauindustrie“.

Dipak Barma, Präsident von ISHRAE, äußerte sich zu den Zukunftsaussichten der Branche: „Es wird erwartet, dass der indische Markt für Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HVAC) in den nächsten zwei Jahren um 30 Prozent auf mehr als
2,35 Milliarden Euro steigen wird, was größtenteils auf die beschleunigte Dynamik im Infrastruktur- und Immobiliensektor zurückzuführen ist. Zwischen 2005 und 2010 ist das Geschäftsvolumen im HVAC-Sektor auf rund 1,17 Milliarden Euro gestiegen und erreicht zurzeit ein Volumen von etwa 1,76 Milliarden Euro. Da eine Vielzahl von Branchen wie Einzelhandel, Gastronomie, Gesundheit und gewerbliche Dienste oder auch Sonderwirtschaftszonen HVAC-Systeme benötigen, wird an diesem Markt mit einer jährlichen Wachstumsrate zwischen 15 und 20 Prozent gerechnet.“

Sonia Prashar, Geschäftsführerin der NürnbergMesse India, freute sich über den Erfolg der Fachmesse: „Die ACREX India 2014 hat allen Beteiligten im HVAC&R-Sektor neue geschäftliche Perspektiven aufgezeigt. Dank der Unterstützung durch verschiedene Organisationen und der aktiven Mitwirkung unserer Partner sowie von Ausstellern und Besuchern aus aller Welt, ist die Fachmesse exponentiell gewachsen.“

Die Ausstellung bildete den Rahmen für interaktive Diskussionen zwischen Herstellern, Entwicklern, Bauträgern und anderen Branchenexperten. Die konstant hohe Teilnehmerzahl über die Messetage verteilt, bestätigt ihren Status als die größte und bekannteste Fachmesse Südasiens für den HVAC&R-Sektor. In jedem Jahr zieht die ACREX India 2014 eine steigende Zahl von Fachbesuchern und Ausstellern an.

Weitere Informationen zur ACREX India 2014 finden Sie unter:
www.acrex.in

Die kommende ACREX India findet vom 26. bis 28. Februar 2015 in Bangalore statt.

Veranstalter:
NürnbergMesse India Pvt. Ltd.
2, Nyaya Marg, Chanakyapuri
110021 Neu-Delhi
Indien
  • Tel: +91 1147168823
  • Fax: +91 1126118664
  • www.nuernbergmesse-india.in
Veranstaltung:

Acrex India Bangalore
25.02.2021 - 27.02.2021

Zutritt:
für Fachbesucher und Privatbesucher
Turnus:
jährlich
Haftungshinweis: Für den Inhalt dieser Pressemitteilung ist ausschließlich der Autor verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Texte und Bilder.