Messen für Zeitschriften – Messetermine ab Januar 1970

Messekalender mit Messen für Zeitschriften ab dem 01.01.1970. Zeitschriften Messen gibt es in Deutschland nur im Comic-Bereich. Eine der größten Comicmessen ist die Chicago Comic & Entertainment Expo. Verleger von Comics und deren Urheber, die Zeichner, treffen auf diesem Event auf eine 50.000 Besucher umfassende Fangemeinde... weiterlesen

Veranstaltungen, die für diese spezielle Zielgruppe in Deutschland abgehalten werden, sind die Comic-Börse in Berlin, die INTERCOMIC in Köln oder der traditionsreiche Internationale Comic-Salon in Erlangen. Die Ursache dafür, dass es darüber hinaus es keine reinen Zeitschriften Messen gibt, ist u.U. in der Organisationsstruktur der Branche zu suchen: der Einzelhandel wird in Deutschland von Grossisten beliefert. Die wiederum beziehen die Zeitschriften von den Verlagen. Da aber der Großteil der Grossisten in einem Verband zusammengeschlossen ist, der ihre Interessen gegenüber den Verlagen bündelt, ergab sich bislang offenbar keine Notwendigkeit der Organisation von Messen für diese Branche. Der Weltverband der Zeitungsverleger und News-Anbieter, die WAN-IFRA, richtet neben ihren Kongressen und Branchentreffs jedoch auch eine Messe aus, die World Publishing Expo, die jährlich an unterschiedlichen Orten, so z.B. in Berlin und Amsterdam stattfindet. Es handelt sich um die wichtigste Networking-Plattform für die Nachrichtenbranche weltweit. Hier stellen Produzenten von Maschinen und Equipment für Druck und Grafik, Papierhersteller und Anbieter von Grafik- und Satzlösungen aus. Die Verlage der Zeitungsbranche sehen sich noch stärker als die Verleger von Zeitschriften mit einem historischen Umbruch konfrontiert: Nachrichten und Content werden immer weniger in gedruckter Form konsumiert und verlagern sich eindeutig in den Online-Bereich. Zudem ist mit der technischen Einrichtung von Blogs das von Medienfachleuten bis dato beanspruchte Nachrichtenmonopol gefallen. Jeder kann nun allgemeine oder fachspezifische Inhalte anbieten. Diese Entwicklung trifft auch die Zeitschriften macher. Seit Jahren gehen die Umsätze zurück, sodass etliche Zeitschriften Anbieter inzwischen zweigleisig fahren und parallel zum gedruckten Produkt einen Online-Auftritt verwalten. Dessen Attraktivität wird zuweilen durch zusätzliche Features aufgewertet. So bieten Frauenzeitschriften umfangreiche Plattformen zur Kommunikation ihrer Leserinnen an und Wirtschaftsmagazine locken mit Börsenbeobachtungstools. Auf den die World Publishing Expo begleitenden Kongressen werden diese Trends in themenbezogenen Veranstaltungen verhandelt, die sich mit mobilem Publizieren, der Frage nach Online-Bezahlschranken, Content-Management, Automatisierung, Web-Design und Fragestellungen der Werbung, des Marketings, der Logistik und des Drucks befassen. Verlage von Publikums- und Fachzeitschriften sind auch auf den großen Buchmessen der Welt, der Frankfurter Buchmesse oder der London Bookfair vertreten. Die Leipziger Buchmesse reserviert eigens eine Halle für die Manga-Comic-Convention, einem begehrten Treffpunkt für die Fans von Mangas, Comics und Cosplay. Inhaltlich angrenzende Messearten sind Messen für die Druckbranche sowie Messen für Marketing und Werbung.

Messen für Zeitschriften weltweit nach Ländern

Leider sind uns keine aktuelle Messetermine bekannt!